Korinna Thielen

Wasser, Energie, Abfall, Mobilität: Die Architekturstudentinnen und -studenten von Korinna Thielen lernen, diese Ressourcen sinnvoll in ihre Entwürfe zu integrieren. Für ihr Lehrkonzept wurde sie 2011 mit dem Ernst Otto Fischer-Lehrpreis der TU München ausgezeichnet.

Globalisierung, demografischer Wandel, steigender Ressourcen­verbrauch und Klimawandel: Die Geschwindigkeit globalen Wandels schlägt sich vor allem in Städten nieder. Mehr als die Hälfte der Menschheit lebt in Städten – mit steigender Tendenz. Hier wird auch der Großteil der immer knapper werdenden globalen Ressourcen konsumiert: Weltweit stehen Städte und städtische Agglomerationen damit vor einer Anzahl drängender ökologischer Heraus­forderungen. Versorgungssicherheit und die Frage nach einem nachhaltigen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen ist dabei von zentraler Bedeutung.

Korinna Thielen sieht die Rolle der Architekten
in den kommenden Jahrzehnten vor allem darin, bestehende Städte ökologisch umzubauen. Um diese Fragen bereits früh im Entwurfsprozess berücksichtigen zu können, müssten Architektinnen und Architekten die komplexen Zusammenhänge zwischen dem städtischen Raum, urbanen Ressourcen und urbanen
Prozessen verstehen lernen, so die Architektin.

In dem von ihr konzipierten Modul entwickeln die Studierenden Vorschläge zum besseren Umgang mit den Ressourcen Wasser, Energie, Abfall, Mobilität und Nahrung und integrieren diese unmittelbar in ihre architektonischen oder städtebaulichen Entwürfe.

Sie lernen die Prozesse der Ressourcenverteilung und -nutzung in Gestaltung und Produktion des Raumes besser einzubinden. Bausteine des Lehrkonzepts von Korinna Thielen sind neben Workshops und Exkursionen auch Fallstudien und Forschungsprojekte in Kooperation mit Gemeinden.

Darüber hinaus sieht Thielen die Einführung einer „Toolbox“ vor: Die Lehrinhalte werden in Form von generischem Arbeitsmaterial und Unterlagen zur Verfügung gestellt, die die Aspekte Raum, Prozesse und Ressourcen methodisch in Entwurfsprojekte integrieren. Auf Basis dieses Materials und unter Anleitung der wissenschaftlichen Mitarbeiter führen die Studierenden im Rahmen von Fallstudien empirische Untersuchungen durch. Auf diese Weise werden sie zum Selbststudium komplexer städtebaulicher Zusammenhänge angeregt.

Das Lehrkonzept zum Download (pdf).

Kontakt

Koordination Lehrpreise

Hochschulreferat Studium und Lehre
Frauke Winkel, M.A.
Tel.: +49.89.289.25459
Fax: +49.89.289.25209
winkel(at)zv.tum.de

ProLehre | Medien und Didaktik
Dr. Andreas Fleischmann
Tel.: +49.89.289.25364
Fax: +49.89.289.25209
fleischmann(at)prolehre.tum.de

To top icon