Waleska Defne Leifeld

Architektur und Film verbinden: In Kooperation mit der Hochschule für Fernsehen und Film München werden den Studierenden beider Fachrichtungen neue Sichtweisen eröffnet. Für ihr Lehrkonzept wurde Waleska Defne Leifeld 2011 mit dem Ernst Otto Fischer-Lehrpreis der TU München ausgezeichnet.

Preisträgerin Waleska Defne Leifeld (Foto: Astrid Eckert)
Preisträgerin Waleska Defne Leifeld (Foto: Astrid Eckert)

Architektur und Film – beide Fachrichtungen beschäftigen sich auf sehr unterschiedliche Weise mit Räumen, ihren Strukturen und ihrer Darstellung. Da ist es nur logische Konsequenz, wenn die Architektin und Szenenbildnerin Waleska Defne Leifeld die Kompetenzen ihrer beiden Studien auch in der Lehre zusammenbringen möchte. Beide Seiten könnten viel voneinander lernen und einander neue Perspektiven eröffnen, so Leifeld.

Mit dem „Filmischen Modul“ schafft sie eine transdisziplinäre Verknüpfung zwischen der TUM und der Hochschule für Fernsehen und Film München. Ein Anliegen des Projekts ist es, den Wissenstransfer zwischen beiden Hochschulen zu fördern und die bisherigen Lehrformate für die Studierenden zu ergänzen.

Das Modul lässt sich als ein- bis zweiwöchiges, unabhängiges Zusatzmodul an verschiedenen Lehrstühlen einsetzen. Dabei wird es an die jeweiligen spezifi schen Aufgaben- und Fragestellungen angepasst, wobei die eigentliche Intention erhalten bleibt: Die Architekturstudentinnen und -studenten sollen lernen, konventionelle Methoden der Raumwahrnehmung, des Entwerfens und des Darstellens durch fi lmische Gestaltungsmittel zu erweitern. Für die Studierenden der Filmhochschule ist die Kooperation ebenfalls eine Bereicherung: sie lernen ihr vertrautes Filmvokabular neu kennen und erfahren mehr über die Wirkungsweise von Architektur im Film.

Das Lehrkonzept zum Download (pdf).

  

Koordination Lehrpreise

Hochschulreferat Studium und Lehre
Frauke Winkel, M.A.
Tel.: +49.89.289.25459
Fax: +49.89.289.25209
winkel(at)zv.tum.de

ProLehre | Medien und Didaktik
Dr. Andreas Fleischmann
Tel.: +49.89.289.25364
Fax: +49.89.289.25209
fleischmann(at)prolehre.tum.de